Teilprojekte

A1

D. Hosser: Methoden zur risiko-schwachstellenorientierten Bewertung und Optimierung von Bauwerksüberwachungsmaßnahmen

A2

H.G.Natke: Wissenbasiertes System "Messtechnik im Bauwesen" zur Messdatenerfassung und Auswertung innerhalb der Bauwerksüberwachung
(Das Projekt wird seit dem 30. Juni 2002 nicht mehr gefördert)

B1

M. Oeljeklaus: Modellgestützte Bauwerksüberwachung und Schadensdiagnose anhand eines online an den jeweiligen Zustand angepassten dynamischen Rechenmodells.
(Das Projekt wird seit dem 31. August 2003 nicht mehr gefördert)

B3

U. Peil: Lebensdauervorhersage von ermüdungsbeanspruchten Bauwerken durch Monitoring und begleitende Versuche.

B4

K. Dilger: Restlebensdauervorhersage für Schweißverbindungen an Stahlkonstruktionen und Maßnahmen zur kontrollierten Nutzungsausweitung.

B5

A. Haarstrick : Bauwerksüberwachung, Deponie, biologische und chemische Reaktionsmodelle.

B6

D. Dinkler / U. Kowalsky: Analyse der gekoppelten Prozesse von Wärmeentwicklung, Flüssigkeits- und Stofftransport in der Deponie-Struktur.

B8

R. Helmig: Modellierung und Analyse von Mehrphasenprozessen im Deponieuntergrund
(Das Projekt wird seit dem 01. Januar 2001 an der Universität Stuttgart im SFB 404 weitergeführt)

B9

H. Budelmann / F. Schmidt-Doehl: Adaptives Modell zur Dauerhaftigkeitsprognose im Zuge der Überwachung von Betonbauwerken
 
(Das Projekt wird seit dem  31.Dezember 2006 nicht mehr gefördert)

B10

D. Dinkler: Modellgestützte Bauwerksüberwachung mit piezokeramischen Aktuatoren
(Neues Projekt seit 01. Januar 2007)

B11 S. Reese: Modelladaptive Simulationsstrategien zur Schwach-stellenüberwachung und Lebensdauerabschätzung von Bauwerken
(Neues Projekt seit 01. Januar 2007)

C1

a) W. Kowalsky / H.-H. Johannes: Faseroptische Sensoren für die Bauwerksüberwachung
b) A. Jacob: Mikrowellensensoren und -messtechnik für die Bauwerksüberwachung

(TP C1b wird seit dem 31. Dezember 2004 nicht mehr gefördert)

C3

M. Peters: Mehrkomponenten-Dehnungs- und Spannungsaufnehmer für das Monitoring von Bauwerken.
(Das Projekt wird seit dem 31. Dezember 2003 nicht mehr gefördert)

C4

W. Niemeier: Geodätische Sensoren und Methoden zur Bauwerksüberwachung.
(Das Projekt wird seit dem 31. März 2003 nicht mehr gefördert)

C6 U. Peil: Risserkennung mit Hilfe von Piezo Arrays
(Das Projekt wird seit dem 30. Juni 2006 nicht mehr gefördert)
C7 T. Ummenhofer: Bestimmung der Nutzungsfähigkeit in ermüdungsbeanspruchten Stahlstrukturen mit Hilfe der Lockin-Thermografie

D1

K Münnich / K. Fricke : Überwachung und Beurteilung von Deponien

D3

H. Budelmann: Zustandserfassung und -beurteilung vorgespannter Zugglieder durch Monitoring.

T1

H. Budelmann: Entwicklung eines Messsystems zur Bestimmung der Vorspannkraft in Spanngliedern
(Transferprojekt seit 01.Oktober.2005)

T2

H.-H. Johannes / W. Kowalsky: Integrierte Mikrosensoren für die Bauwerksüberwachung
(Transferprojekt seit 01.Oktober.2005)

T3

A. Jacob: Mikrowellensystem für die zerstörungsfreie in-situ-Feuchtemessung in Bauwerken
(Transferprojekt zum 01.Januar.2006)